Das Forschungsjahr 2017 in der Hessenhauhöhle

Anfang des Jahres haben Tewje Mehner, Sven Hübel und Markus Bölzle eine Umgehung des 5. Nordsiphons entdeckt. Die 75m lange Umgehung beginnt im Elfenbeinturm und führt anfangs durch enge Passagen und später dann durch schöne Röhren direkt in das Blockhaus. Bei der gleichen Tour wurde von Markus der 6. Nordsiphon durchtaucht, und die Gruppe konnte weitere 200m große, mit Sinterformen aller Art geschmückte Gänge vermessen. Der Tatendrang wurde dann von dem neu entdeckten Nordsiphon 7 Einhalt geboten.

Beim Nordsiphon 5; Foto: Markus Bölzle/Arge Blaukarst

Beim Nordsiphon 5; Foto: Markus Bölzle/Arge Blaukarst

Bereits einen Monat später waren Salvatore Busche, Sven Hübel und Markus Bölzle wieder oben am Nordsiphon 7 und haben 3 Vorstoßtauchgänge in diesen vorgenommen. Dabei wurde nach 95m Tauchstrecke eine kleine Luftglocke erreicht. Es konnte in einen großen Unterwassergang geblickt werden, der wieder steil nach unten führte.

Anfang Februar ist es Tewje Mehner und Jürgen Hilzinger gelungen, unmittelbar vor dem Nordsiphon 5 in einem Seitengang einen sehr engräumigen Siphon abzuhebern. Dahinter entdeckten sie einen blankgewaschenen Schlot. Vereinzelt wurden hier Getreide-Ähren gefunden.

Foto: Markus Bölzle/Arge Blaukarst

Blick ins Neuland; Foto: Markus Bölzle/Arge Blaukarst

Im Mai diesen Jahres hat ein weiterer Vorstoß in den Nordsiphon 7 stattgefunden. Katharina Bitzer und Markus Bölzle sind in einer Tagestour bis zum Siphon 7 gegangen und haben diesen bei extrem schlechten Sichtbedingungen bis in eine Tiefe von 18m verfolgt. Der Siphon ist jetzt 120m lang.

Im Juli wurde von Tewje Mehner und Jürgen Hilzinger ein 100m langer Seitengang direkt vor dem Nordsiphon 5 entdeckt und vermessen. Am gleichen Tag nahmen sich Katharina Bitzer und Markus Bölzle den Nordsiphon 7 nochmals vor. Markus schaffte es nach anfänglicher Wegsuche bei sehr schlechter Sicht, die Fortsetzung zu finden und konnte diese bis in eine Wassertiefe von 22m verfolgen – 150m von der Abtauchstelle entfernt. Die Fortsetzung scheint wieder steil über eine Lehmdüne in höhere Bereiche zu führen. Der nächste Vorstoß im Oktober wird genaueres zeigen.

Am Nordsiphon 7; Foto: Markus Bölzle/Arge Blaukarst

Am Nordsiphon 7; Foto: Markus Bölzle/Arge Blaukarst

Die Hessenhauhöhle ist jetzt 6.550m lang. Dazu kommen noch 150m Siphonstrecke, die noch nicht vermessen sind.

Bericht: Markus Bölzle

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>